Zur Startseite

In Kooperation mit ...

Stadt Schramberg
Schwarzwälder Bote
Wochenzeitung WOM

Sponsoren

Fünf Ladies beweisen ihre Bühnenpower

09.10.2017

Kulturbesen-Auftakt mit "She´s got Balls"

Der Herbst macht die Bäume bunt und der Kulturbesen die Wochenenden in Schramberg und das gleich zum Auftakt der Kulturbesen-Reihe mit dem Kracher der "Ladies Tribute to AC/DC" – "She’s got Balls".

Wenn diese fünf Mädels kommen, dann kommen auch die Jungs mit den roten Teufelshörnern, die mit ihren T-Shirts zeigen, dass sie die Originale in welcher Stadt auch immer schon gehört haben.

Die fünf Rock-Ladies behaupteten "Hell ain’t a Bad Place", wie auch der Kulturbesen in der Geißhalde kein schlechter Platz ist. Und Schramberg ist auch keine "Sin City", wenn auch manche immer wieder "(Bau)sünden" beklagen. Dabei zitieren die Mädels das alte Testament mit "Highway to Hell" und das zieht immer und überall.

Aber inzwischen gehen nicht nur Hände hoch, sondern mindestens genau so viele Handys.

Und bei diesem Power-Auftritt wird es auch nicht dunkel auf der Bühne, wie im vergangenen Jahr, nur die Scheiben laufen an. Klar, "You Shook me all Night Long" ist einfach schweißtreibend, wenn man dabei auch noch mit dem "Kuschelsong" "Touch too Much" zu stark berührt wird.

Um wieder auf den Kern zurück zu kommen, wünscht sich Frontfrau Iris mit der Rhythmusgruppe "Let there be Rock".

Dann bimmelt’s wieder in der Hölle – irgendwie hören AC/DC und ihre Fans immer wieder ein Bimmeln aus der Unterwelt. Und dann kracht’s mit TNT, so dass noch einige Zugaben fällig werden. Zu "Help" am kommenden Freitag und Samstag wird sich dann ein anderes Publikum Hilfe suchen.

Text & Bild: Schwarzwälder Bote

Social Media

Kontakt

Schramberger Kulturbesen e.V.
Geißhalde 49
78713 Schramberg

0160/92065214

E-Mail schreiben

 
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen